Vertragsbestimmungen / AGB Die Vertragsbestimmungen gelten fĂŒr die Vertragsbeziehung zwischen wild|once (Inh. Maria Bernhard) und den Kunden, die Trainingseinheiten bei wild|once buchen. Wild|once wird vertreten durch die Inhaberin Maria Bernhard oder durch einen von ihr beauftragten Dritten.

  1. Vertragsgegenstand

Vertragsgegenstand ist die bei wild|once gebuchte Trainingseinheit. Trainingseinheiten sind alle von wild|once angebotenen Dienstleistungen fĂŒr das Hundetraining (Einzelstunden, Gruppenunterricht, Hausbesuche, Seminare, Kurse, Social Walks, Beratungen, VortrĂ€ge, Online-Kurse und Webinare).
Eine Erfolgsgarantie kann nicht gegeben werden. Der Erfolg hĂ€ngt im Wesentlichen von der Arbeit des Hundehalters mit dem Hund ab. Seitens wild|once wird lediglich eine Handlungsempfehlung ausgesprochen. Der Handlungserfolg der vermittelten Methoden und Empfehlungen hĂ€ngt insbesondere von der Umsetzung durch den Hundehalter außerhalb der Trainingseinheiten ab. Die Umsetzung der TrainingsvorschlĂ€ge liegt allein im Ermessen des Kunden und erfolgt sowohl wĂ€hrend als auch außerhalb der Trainingseinheit auf eigenes Risiko des Kunden.

  1. Teilnahmevoraussetzungen

‱ Der Kunde bestĂ€tigt mit der Anmeldung, dass fĂŒr den Hund eine gĂŒltige Haftpflichtversicherung besteht
‱ ein gĂŒltiger Impfschutz sowie ein Chip vorhanden ist (EU-Heimtierausweis inkl. Chipnummer).

Zudem wird bestĂ€tigt, dass der Hund gesund ist bzw. gesundheitliche SchĂ€den vorab angegeben wurden. Wild|once behĂ€lt sich vor, kranke Hunde vom Training auszuschließen. FĂŒr Verletzungen wĂ€hrend des Trainings ĂŒbernimmt wild|once keine Haftung, die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr des Kunden.
VerhaltensauffĂ€lligkeiten sind wahrheitsgemĂ€ĂŸ im Vorfeld des Trainings mitzuteilen. Insbesondere ist mitzuteilen, wenn der Hund aggressiv gegenĂŒber Menschen oder anderen Tieren reagiert oder es bereits zu BeißvorfĂ€llen oder Ă€hnlichen VorfĂ€llen gekommen ist. In diesen FĂ€llen ist ein Maulkorb zu den Trainingseinheiten stets mitzufĂŒhren und vor Beginn des Trainings am Hund anzulegen. Den Weisungen der Trainerin oder einer von ihr beauftragten, fachkundigen dritten Person ist stets Folge zu leisten. RegelverstĂ¶ĂŸe fĂŒhren zum unverzĂŒglichen Ausschluss von der Trainingseinheit ohne RĂŒckerstattung der TeilnahmegebĂŒhr. Der Hund ist stets an der Leine zu fĂŒhren. Ein Ableinen ist nur auf Anweisung der Trainerin zulĂ€ssig. Durch den Hund verursachte SchĂ€den am TrainingsgelĂ€nde oder den TrainingsgerĂ€ten sind in voller Höhe zu ersetzen. Hundekot ist stets ordnungsgemĂ€ĂŸ zu entsorgen

  1. Vertrag / Anmeldung

Die Teilnahme an Trainingseinheiten setzt die vorherige Anmeldung und die BestĂ€tigung der Teilnahme durch wild|once voraus. Die Anmeldung zum Training kann schriftlich, per Mail, per SMS / WhatsApp oder telefonisch erfolgen. Mit Anmeldung fĂŒr die Trainingseinheit erhĂ€lt der Teilnehmer die Möglichkeit in Vertragsbestimmungen inklusive die allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen einzusehen und der Kunde erklĂ€rt sich mit den Vertragsbestimmungen von wild|once einverstanden. Vertragsbestimmungen sind ebenso auf der Internetseite www.wildonce-hundetraining.at zu entnehmen. Die Trainingsdauer sowie die entsprechenden Kosten richten sich nach den entsprechenden Ausschreibungen fĂŒr die gebuchte Trainingseinheit. Die Preise können der Homepage von wild|once (www.wildonce-hundetraining.at) entnommen werden. Trainingsort und Trainingszeit können durch wild|once kurzfristig geĂ€ndert werden. Wild|once behĂ€lt sich das Recht vor Trainingseinheiten zu verschieben oder nicht durchzufĂŒhren. Findet das Einzeltraining auf Wunsch des Kunden im hĂ€uslichen Bereich oder auf Kundenwunsch an einem anderen Ort als den von wild|once zur VerfĂŒgung gestellten Örtlichkeiten statt, wird die Anfahrt mit 0,42 € pro Kilometer, ausgehend vom Wohnsitz der Inhaberin von wild|once berechnet. Ab dem 50. Kilometer erhöht sich der Preis auf 0,50 € pro km (Ausgehend von der Gesamt-Wegstrecke).

  1. Zahlung

Die Zahlung der GebĂŒhr kann grundsĂ€tzlich in Bar oder per Überweisung oder per PayPal erfolgen und ist, sofern nicht anders vereinbart, nach Ende der Trainingseinheit fĂ€llig.

4.1 ErstgesprÀch Einzel- und Gruppentrainings

Die Zahlung fĂŒr das ErstgesprĂ€che sowie fĂŒr Einzel- und Gruppentrainings erfolgt stets nach Abschluss der Trainingseinheit. Die Zahlung kann in Bar am Ende des Termins oder nach Erhalt der Rechnung per Überweisung oder PayPal erfolgen.

  1. RĂŒcktritt durch den Teilnehmer

Jeder Teilnehmer kann vor Beginn der Veranstaltung vom Anmeldevertrag zurĂŒcktreten. Der RĂŒcktritt hat schriftlich zu erfolgen. Das Fernbleiben von Veranstaltungen gilt nicht als RĂŒcktritt.

VerspĂ€tetes Erscheinen durch den Kunden geht zu Lasten des Kunden. Die versĂ€umte Zeit wird nicht nachgeholt. Die TrainingsgebĂŒhr ist in voller Höhe zu entrichten. Nicht-Erscheinen geht zu Lasten des Kunden. Die TrainingsgebĂŒhr ist in voller Höhe zu entrichten. Im Falle des RĂŒcktritts kann wild|once ohne weiteren Nachweis pauschalen Schadens- und Aufwendungsersatz verlangen:

5.1 Einzel- und Gruppentrainings / Social Walks / Webinare: Die Absage von Einzel- oder Gruppentrainings soll spĂ€testens 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin erfolgen. Die Stornierungskosten betragen: Bis 1 Tag vor dem Trainingstermin entstehen keine GebĂŒhren. Unter 24 Stunden vor dem Trainingstermin ist die GebĂŒhr in voller Höhe zu entrichten

RĂŒcktritt durch wild|once

Wild|once behĂ€lt sich generell das Recht vor Trainingseinheiten zu verschieben oder nicht durchzufĂŒhren. In diesem Fall werden bereits bezahlte GebĂŒhren entsprechend der Zahl durchgefĂŒhrter Veranstaltungstage und Leistungen anteilig bzw. in voller Höhe erstattet. Weitergehende AnsprĂŒche (z.B. Fahrt- oder Übernachtungskosten) gegen wild|once sind ausgeschlossen.

  1. Teilnahmeausschluss

Wild l once behĂ€lt sich das Recht vor Teilnehmer, die den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung gefĂ€hrden von der Trainingseinheit auszuschließen. Insbesondere hat Wild l once das Recht den Teilnehmer auszuschließen, wenn den Anweisungen wiederholt nicht gefolgt wird und dadurch Gefahrensituationen durch den Teilnehmer billigend in Kauf genommen werden. Kranke Hunde können ebenfalls von der Teilnahme ausgeschlossen werden. Der Ausschluss berechtigt nicht zur Minderung der GebĂŒhr und begrĂŒndet keinen Anspruch auf Ersatz der versĂ€umten Stunden.

  1. Kommunikation

Der Kunde stimmt einer Kommunikation per WhatsApp und per E-Mail ausdrĂŒcklich zu

  1. Urheberrecht

Alle von Wild l once zur VerfĂŒgung gestellten Unterlagen, Bilder, Videos etc. sind urheberrechtlich geschĂŒtzt und das Eigentum von wild l once. Sie dienen ausschließlich dem Eigengebrauch durch den Kunden. Das VervielfĂ€ltigen und Weiterreichen dieser Unterlagen an Dritte ist untersagt. Zuwiderhandlung hat die Einleitung rechtlicher Schritte zur Folge.

  1. Bild- und Videoaufnahmen

Bildaufnahmen durch den Teilnehmer sind nur nach vorheriger RĂŒcksprache und Genehmigung durch Wild l once zulĂ€ssig. Die Veröffentlichung in Sozialen Medien (z.B. Facebook oder Instagram) bedarf ebenfalls einer ausdrĂŒcklichen Genehmigung durch Wild l once. Videoaufnahmen durch den Teilnehmer sind generell nicht gestattet. Wild l once zeichnet bei Bedarf die Trainingseinheiten teilweise zu Dokumentationszwecken auf. Mit der Veröffentlichung und Verarbeitung dieser Bilder und Videos zu Werbezwecken auf der Homepage und den Social Media Feeds von wild l once erklĂ€rt sich der Teilnehmer grundsĂ€tzlich einverstanden. Die Veröffentlichung von Ausschnitten aus Einzeltrainings erfolgt nur nach vorheriger RĂŒcksprache mit dem Teilnehmer.

  1. Haftung

Wild l once haftet nur fĂŒr vorsĂ€tzliche oder grob fahrlĂ€ssig herbeigefĂŒhrte SchĂ€den (§ 834 BGB). Gehaftet wird nur in Höhe der TeilnahmegebĂŒhr fĂŒr die gebuchte Dienstleistung. Wild l once haftet nicht fĂŒr SchĂ€den, die von Dritten und deren Hunden verursacht werden. FĂŒr das Versterben eines Tieres wird keine Haftung ĂŒbernommen. Der Teilnehmer haftet fĂŒr die durch ihn und seinen Hund entstandenen SchĂ€den. Der Teilnehmer verpflichtet sich alle zur Sicherung des Tieres notwendigen Maßnahmen, z.B. das Tragen eines Maulkorbes, zu ergreifen und wild l once im Vorfeld ĂŒber etwaige Besonderheiten des Tieres zu informieren.

  1. Mitwirkungspflicht Jeder Teilnehmer ist verpflichtet bei Leistungsstörungen SchĂ€den zu vermeiden oder gering zu halten. Beanstandungen haben unverzĂŒglich gegenĂŒber wild l once zu erfolgen, andernfalls sind jegliche AnsprĂŒche ausgeschlossen.
  • Weitere Bestimmungen Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchfĂŒhrbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchfĂŒhrbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberĂŒhrt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchfĂŒhrbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchfĂŒhrbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nĂ€chsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchfĂŒhrbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend fĂŒr den Fall, dass sich der Vertrag als lĂŒckenhaft erweist. Der Kunde erklĂ€rt sich damit einverstanden, dass wild l once zum Zwecke der Kontaktaufnahme seine personenbezogenen Daten speichert und diese fĂŒr die Kontaktaufnahme entsprechend verwendet. Dem Kunden ist bewusst, dass die an wild l once ĂŒbersandten Bilder und Videos auf dem EndgerĂ€t von wild l once vorĂŒbergehend gespeichert werden.